FSV Beuern

Postanschrift:
FSV 1987 Beuern e.V.
Karl-Friedrich Pötz
Fünfhausen 56
35418 Buseck

Vereinsgelände:Google Maps
Sportgelände Am Stirnberg
bei der Willi-Czech-Halle
Neue Straße
35418 Buseck-Beuern

Trainerkontakt

Kalender

April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

FuPa - Tabelle

... lade FuPa Widget ...

FSV Beuern auf FuPa

Ein 3-Facher Leinweber reichte nicht zum Punktgewinn

FSV Beuern vs. SV Schwarz-Weiss Gießen 3:4 (0:2)

Im ersten Spiel unter den Ersatztrainern Sascha Lindenstruth (Zurzeit verletzt) und Kevin Schmidt bot sich am vergangen Sonntag ein Drama auf dem Beuerner Hartplatz.
Der A-Liga Absteiger zeigte viel Druck nach vorne und kam oft zum Torabschluss.
Die Abwehr um den wieder Starken Andre Decher musste viel Laufarbeit zeigen.
In der 22 Minute war es dann soweit, durch einen Stellungsfehler in der Abwehr gingen die Gäste mit 1:0 in Führung.
In der Folge wurde es nun ein offeneres Spiel. Keeper Christian Krug zeigt eine ordentliche Partie. In der 24 30 und 35 Minute war er zustelle.
Beuern wollte nach 5 Spielen ohne Punktgewinn wieder was reißen.
Nach einen abgefangen Konter vom FSV musste Andre Wagner in letzter Not zur Ecke klären.
Leider hatte man Michael Grund aus den Augen verloren dieser nutzte den Fehler zum 2:0 für Gießen
Zu Beginn der 2. Halbzeit kam Metin Celik (nach Verletzung) ins Spiel.
Dieser Brachte etwas mehr Sicherheit in die Abwehr.
Man erspielte sich immer mehr Chancen musste aber weiter auf Konter der Gäste warten.
Dann kam die Stunde von Robert Leinweber.
Leinweber sorgte in der 65 Minute für den Anschluss die sehenswerte Vorarbeit kam von Sebastian Kessler.
In der 80 Spielminute war es wieder Leinweber der einen Freistoß ins Tor hämmerte (Freistoß im Strafraum nach Rückpass zum Keeper)
Es war immer noch nicht Schluss in der 89 Minute ging der FSV durch Leinweber mit 3:2 in Führung.
Was danach kam war unfassbar. Die Gäste von Schwarz- Weiß warfen alles nach vorne. Ein verunglückter Klärungsversuch nach einer SW Ecke sorgte für das 3:3.
Der FSV wirkte danach geschockt. Man hatte den Ball nach wieder Anpfiff sofort verloren und die Abwehr kalt erwischt.
Asim Ahmed machte in der Nachspielzeit noch das 4:3 für Gießen

Unser FSV hat in letzter Zeit leider kein Glück trotz Starker Leistung

Danke an alle Fans die dort waren

Euer FSV

Kurzmeldungen

 

Kader