FSV Beuern

Postanschrift:
FSV 1987 Beuern e.V.
Karl-Friedrich Pötz
Fünfhausen 56
35418 Buseck

Vereinsgelände:Google Maps
Sportgelände Am Stirnberg
bei der Willi-Czech-Halle
Neue Straße
35418 Buseck-Beuern

Trainerkontakt

Kalender

April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

FuPa - Tabelle

... lade FuPa Widget ...

FSV Beuern auf FuPa

Ein Schwabauer Hammer und ein Starker Krug machten Beuern Glücklich

ASV Gießen 2 vs. FSV Beuern 2:3 (0:1)

Der FSV Beuern konnte nach 7 Spielen ohne einen Punkt endlich wieder einen 3er nach Hause holen.
Im ersten Durchgang wurde der 1. Angriff unserer Mannschaft gleich belohnt. Ein Schwabauer Hammer aus gut 20 Metern brachte uns in Front (1.Min) ASV kalt erwischt.
Nun wurde es ein munteres Spiel aber der ASV blieb immer an der Neuen Abwehrkette hängen.
Die Abwehr um Andre Decher ließ wenig zu und wenn doch war Keeper Christian Krug zustelle.
In der Folge wurde der ASV Stärker nur Ihrer Abschlüsse brachten keine wirkliche Gefahr.
In der 25. 30 und 32. Spielminute hätten Kevin Flamann und Nicolas Fabel sogar der 2:0 machen können.
So ging unsere Team mit 1:0 in die Pause.
Nach dem Wechsel das gleiche Bild die ASV Angriffe brachten keinen Erfolg.
In der 50. und 54 Spielminute zeigte Keeper Krug 2 Gute Paraden. Nach einem schönen Angriff über Decher Schwabauer und Leinweber machte Nicolas Fabel in der 55. Spielminute (Aus unmöglichen Winkel) das 2:0 für den FSV. Jetzt hatte unsere Team Oberwasser.
Viele Angriffe unserer Mannschaft wurden vom Schiri Martin Ziehl unverständlich zurück gepfiffen. Nach einem Schwabauer solo über Linksaußen machte Robert Leinweber (68min) das 3:0 für Beuern.
Jetzt warf der ASV alles nach vorne nach einem Abwehrfehler hieß es nur noch 3:1 für Beuern.
Die Beine unserer Mannschaft wurden immer müder dies hatte zufolge das man im Zweikampf fast nie ohne Faul zurechtkam.
Etwas unglücklich verlief ein Zweikampf von Stockmann dieser musste in der 80. Spielminute mit Gelb-Rot vom Platz.
Nach dem 3. Treffer kam nach vorne nicht allzu viel man hatte sogar Angst das Spiel komplett zu vergeigen. Nach einen Eckball und schlechter Zuordnung wurde unsere Team mit dem 2:3 bestraft.
Jetzt ging von unseren Team nichts mehr und man wollte den Abpfiff dieser folge nach 3 Minuten Nachspielzeit.

Es war ein knapper Sieg aber verdient. Jetzt heiß es weiter nach vorne.

Danke an alle Fans die dort waren wir hoffen mit neuem Coach eine noch bessere Leistung zu bringen

Euer FSV

Kurzmeldungen

 

Kader