Willkommen

    FuPa - Tabelle

    FSV BeuernFSV Beuern II

    Glücklicher Punktgewinn beim TSV Allendorf/Lahn II

    Kreisliga B Gruppe 1

    TSV Allendorf/L. II - FSV Beuern 2:2 (1:1):

    Mit 2:2 (1:1) endete das spannende, aber von beiden Seiten teilweise überhart geführte Kreisliga-Spiel beim TSV Allendorf/Lahn II. Die Gastgeber spielten von Beginn an druckvoll nach vorne und wollten schnell den ersten Treffer erzielen. Eigentlich kein Problem, doch unser FSV agierte an diesem Tag schwerfällig und nicht so leichtfüßig wie beim 2:0 Erfolg am Mittwochabend gegen den ASV Gießen II. Erster Tiefschlag dann in der neunten Minute. Der linke Mittelfeldspieler Kapitän Andre Decher musste nach Oberschenkelproblemen schon früh ausgewechselt werden. „Feuerwehrmann“ Robin Mayer stieß auf die Innenverteidiger Position und Nico Hollbach ersetzte Decher auf der linken Seite.

    Die Gastgeber dominierten das Spiel, spielten jedoch vor unserem Tor zu ungenau, so dass vor dem verletzungsbedingten Wechsel, in der achten Minute der lange Pass durch Jonas Pabst auf die rechte Seite zu Chris Wolf, fast den Spielverlauf gedreht hätte.  Weitere Chancen der Gastgeber aus der elften und 21. Minute blieben ungenutzt, genauso wie eine weitere Gelegenheit für die Gäste nach einem langen Ball von Schmidt, den Pabst mit einem starken Kopfball neben das Tor setzte. In der 37. Minute reagierte, der an diesem Tag wieder glänzend aufgelegte FSV-Schlussmann Maximilian Adams bei einem Schuss aus kurzer Distanz reaktionsschnell und hielt den FSV so weiter im Spiel.  Nur eine Minute später, nachdem wir nach einer schönen Kombination der Gastgeber an unserem Strafraum, mit zu schauten, traf Alexander Weber aus 18 Metern zur 1:0 Führung ins linke Eck. Wir hatten weiterhin keine organisierten Angriffe in Richtung Allendörfer Tor, bis Dominik Vogeley sich das Leder in der Nachspielzeit der ersten Hälfte schnappt und aus 20 Metern einfach mal drauf hielt. Der gut geschossene Ball flog, für den TSV-Torwart unhaltbar, an die Unterkante der Latte und sprang vor die Füße von Jonas Pabst, der frei vor dem Tor zum 1:1 Pausenstand traf.

    Auch in den zweiten 45 Minuten das gleiche Bild. Allendorf drückte vehement und vergab weiterhin gute Chancen (49./53.). Wir waren an diesem Tag einfach Kraft- und Ideenlos. So konnten die Gastgeber durch Sertac Yildiz in der 56. Minute aus abseitsverdächtiger Position mit 2:1 in Führung gehen. Nach einer Reihe von Verwarnungen auf beiden Seiten, plätscherte das Spiel so vor sich hin.

    Trotz der Ausfälle der beiden Leistungsträger Decher und Hollbach, war der läuferische Anteil, trotz der schweren Beinen des FSV Beuern, sehr hoch. Als Jonas Pabst in der 78. Minute in den Strafraum der Gastgeber eindrang und regelwidrig von den Beinen geholt wurde, entschied der Unparteiische nicht nur auf Strafstoß, nein auch Sebastian Kessler, der neben dem Trainer an der Außenlinie stand, fehlten (endlich) die Worte vor Begeisterung.

    Strafstoßgarant Kevin Schmidt wurde nach seiner Auswechslung prompt wieder ins Spiel gebracht und traf anschließend unhaltbar zum viel umjubelten 2:2 Ausgleich. Marcel Stark, der in der 60. Minute erst eingewechselt wurde, stand nach dem Strafstoßpfiff sofort bei Trainer Adams und ließ sich, wohl Wissens um die Treffsicherheit seines Teamkollegen Schmidt bei Strafstößen, für diesen auswechseln. Im Sinne der Mannschaft, tolle Aktion, Marcel!!!

    Die vielen mitgereisten FSV-Anhänger freuten sich mit der Mannschaft und unterstützten diese wieder einmal glänzend. Vielen Dank!!!

    In den weiteren Minuten bis zum Ende versuchten die Gastgeber weiterhin alles um das Spiel noch zu gewinnen. Wir standen nun im gesamten Mannschaftsverbund defensiv sehr gut und ließen keinen weiteren Treffer mehr zu. Negativer Höhepunkt drei Minuten vor dem Ende, als ein TSV-Akteur wegen Beleidigung mit der roten Karte des Feldes verwießen wurde.

    „Wir haben nicht gut gespielt, aber dennoch einen Punkt aus Allendorf mitgenommen. Es ist schön, dass die Mannschaft trotz der Rückschläge immer weiter für einen Treffer gearbeitet hat und am Ende, wenn auch glücklich, dafür belohnt wurde.  Es gibt eben Spiele, da kann man die eigentliche Leistung nicht abrufen, dass wollen wir nun am nächsten Sonntag im Heimspiel gegen die Freie TSG Gießen wieder machen“, so FSV-Trainer Mike Adams nach dem teilweise hektischen Spiel.

     

    FSV Beuern: Adams; Lindenstruth, Schmidt, Hollbach (ab 46. Fabel), Jannick Kessler, Decher (ab 9. Mayer), Vogeley, Zipf, Nab (ab 60. Stark), Wolf, Pabst. Lich (n.e.), Angermann (n.e.), Ilg (n.e.).

    Gelbe Karten: Zipf (68.), Schmidt (72.), Pabst (92.).

    Liveticker

    FSV Beuern

    FSV Beuern II

    Postanschrift:
    FSV 1987 Beuern e.V.
    Karl-Friedrich Pötz
    Fünfhausen 56
    35418 Buseck

    Vereinsgelände:
    Google Maps

    Sportgelände Am Stirnberg
    bei der Willi-Czech-Halle
    Neue Straße
    35418 Buseck-Beuern

    © FSV Beuern 1987. All Rights Reserved.

    Free Joomla templates by L.THEME