Willkommen

    FuPa - Tabelle

    FSV BeuernFSV Beuern II

    Verdienter 1:0 Heimerfolg gegen den ACE Gießen

    FSV Beuern – ACE Gießen 1:0 (1:0):

     

    1:0 (45.) Robert Leinweber (Vorlage Metin Celik)

     

    Einen verdienten 1:0 Heimsieg konnte der FSV Beuern am Sonntagnachmittag gegen den Tabellenfünften ACE Gießen verdient einfahren.

    Nachdem wir in dieser Woche die 3 Punkte und 3:0 Tore für das eigentlich mit 0:2 verlorengegangene Spiel gegen Kardes Spor Gießen „wegen einsetzens eines nicht spielberechtigten Spielers“ am grünen Tisch zugesprochen bekamen, stand man nach dem 1:0 Erfolg gegen den ACE Gießen plötzlich mit 13 Punkten und dem 15. Rang in der Tabelle da.

     

    Die meisten Verletzten und krankheitsbedingten Ausfälle aus der letzten Woche, waren an diesem Wochenende wieder einsetzbar, so dass FSV-Trainer Mike Adams aus dem vollen Schöpfen konnte.

    Die in der Spielersitzung vor dem Aufeinandertreffen angesprochene taktische Vorgehensweise wurden heute von allen Mannschaftsteilen gut bis sehr gut umgesetzt. Zudem zeigte man sich auch im Pass- und im Aufbauspiel wesentlich konzentrierter und spielfreudiger.

    Wir hatten im gesamten Verlauf etwas mehr vom Spiel und bis zur 15. Minuten mit Distanzschüssen und einer verunglückten Flanke von Metin Celik auf die Latte des ACE Tores, die besseren Möglichkeiten. In der 28. Minute schoss unser „6er“ Patrick Zipf mit einem wuchtigen Distanzschuss knapp am Torwinkel vorbei. Zudem sorgten die guten Freistöße von Kevin Schmidt stets für Gefahr vor dem ACE Tor. Aber auch der ACE hatte nur zwei Minuten später  eine Chance durch einen schönen Distanzschuss aus 17 Metern über das Tor.

    Wir ließen den Ball gut laufen und zeigten uns engagiert. Metin Celik brachte den Ball in der 45. Minute lang auf Rechtsaußen in den Bereich des Strafraums. Unser Neuzugang Robert Leinweber sprintete hinterher und spitzelte das runde Spielgerät aus spitzem Winkel und vor dem herauskommenden ACE-Torwart vorbei ins rechte obere Toreck zum viel umjubelten 1:0.

    Auch in den zweiten 45 Minuten versuchten wir das Spiel durch eine gute Abwehrarbeit und tollem Passspiel in des Gegners Hälfte zum Torerfolg zu bringen. Chris Wolf, der für Leinweber ins Spiel gekommen war, schoss in der 50. Minute aus der Drehung nur knapp am ACE-Gehäuse vorbei. Aber auch sein Stürmerkollege Jonas Pabst rieb sich ständig auf und war ein ewiger Unruheherd in des Gegners Spielhälfte. In der 58. Minute brachte nun ein ACE Spieler den Ball von Außen vor unser Tor, das Spielgerät kam dem Tor als näher, doch FSV Torwart Daniel Wintschel lenkte den Ball gekonnt über das Gehäuse und entschärfte so die ungewollte Gelegenheit der Gäste.

    Auch die gute Chance der Gäste nach einem Freistoß der Jonny Löper-Elf wurde von einem FSV Spieler abgefälscht und sprang gegen einen im Strafraum freistehenden ACE Spieler und von dort ins aus. Da hatte man Glück in dieser Szene (70.). Dann mussten wir eine Phase überstehen, in der wir die Bälle immer wieder in die Luft schossen anstatt den Ball zu kontrollieren und an den nächsten zu spielen. Doch auch das bekamen wir wieder in den Griff. Nach einer Ampelkarte gegen einen ACE Akteur (80.), versuchten wir weiterhin das Spiel nach vorne zu forcieren, aber gleichzeitig im Mittelfeld und Abwehr sicher zu stehen. Gerade die beiden „6er“ und „10er“, Zipf und Vogeley konnten das Spiel durch gutes Stellungsspiel ständig verlagern. Auch war das Zusammenspiel und die Zuordnung zwischen allen Mannschaftsteilen heute seht gut, so dass der Sieg eine Belohnung für erlerntes und gut umgesetztes ist. Zu hoffen gilt natürlich, dass dies auch in den nächsten Spielen so gezeigt und beibehalten wird. In der dritten Minute der Nachspielzeit pfiff dann der sehr gut leitende Schiedsrichter Dieter Hampel aus Lang-Göns ab.

    Der Jubel war nach dem Abpfiff groß, denn mit dem ACE Gießen konnte man heute einen Gegner aus dem oberen Tabellendrittel mit 1:0 besiegen.

    „Ich bin sehr Stolz auf die Leistung meiner Mannschaft und hoffe natürlich, dass wir das auch in den nächsten Spielen so und mit stetiger Verbesserung auf dem Platz zeigen können“, so FSV Beuern Trainer Mike Adams nach dem Spiel.

     

    FSV Beuern: Wintschel; Lindenstruth (ab 90. Jakobi), Schmidt, Hollbach, Jannik Kessler (ab 92. Sebastian Kessler), Decher, Zipf, Vogeley, Celik, Jonas Pabst, Leinweber (ab 46. Wolf).

    Liveticker

    FSV Beuern

    FSV Beuern II

    Postanschrift:
    FSV 1987 Beuern e.V.
    Karl-Friedrich Pötz
    Fünfhausen 56
    35418 Buseck

    Vereinsgelände:
    Google Maps

    Sportgelände Am Stirnberg
    bei der Willi-Czech-Halle
    Neue Straße
    35418 Buseck-Beuern

    © FSV Beuern 1987. All Rights Reserved.

    Free Joomla templates by L.THEME