Willkommen

    FuPa - Tabelle

    Spielberichte

    Im Spiel der vergebenen Chancen hatte Biebertal das Glück auf seiner Seite

    Im vorletzten Punktspiel der Saison 2014/2015 musste der FSV Beuern eine vermeidbare 2:4 Niederlage bei der SG Biebertal II hin nehmen. Beide Mannschaften vergaben dabei in diesem Spiel eine hohe Anzahl an 100%igen Torchancen.

     

    Auf dem sehr breiten und auch tiefen Rasenplatz in Biebertal nutzte die SG bereits in der sechsten Minute einen Torwartfehler zur 1:0 Führung. Nach einem stramm geschossenen Freistoß glitt der Ball FSV-Schlussmann Maximilian Adams durch die Hände und schlug unter der Latte zur frühen Führung ein. Das sollte unseren FSV jedoch nicht stören, denn man suchte die Chance und spielte engagiert weiter. In der elften Spielminute konnte sich Metin Celik schön auf der linken Seite durchsetzen, spielte den Ball im Strafraum unter Bedrängnis schön auf den freistehenden Robert Leinweber am zweiten Pfosten und dieser traf zum verdienten 1:1 Ausgleich.  In der 45. Minute konnte Ruben Meuschke,  Andreas Schwabauer im Strafraum schön in Szene setzen, doch sein Schuss ging knapp am Tor vorbei.

    Auch im zweiten Abschnitt taten wir mehr für das Spiel und hatten Feldvorteile. Es sollte dann die Zeit der vergebenen Chancen kommen. Zunächst schoss ein SG-Akteur frei vor Adams stehend am Tor vorbei und fand bei der nächsten Aktion im Alleingang auf den FSV-Torwart in Adams seinen Meister. In der 60. Minute lief Meuschke zentral auf die SG-Defensive zu, spielte den Ball auf der linken Seite zu Celik, der mit einer Körpertäuschung seinen Gegner stehen ließ und zum verdienten 2:1 einschoss. In der Folgezeit hatten wir mehrere Möglichkeiten um das Ergebnis auszubauen. So lief Kevin Flamann alleine auf den SG-Torwart, scheiterte aber an diesem. Ein Lupfer über den Torwart von Leinweber setzte noch einmal  auf den Boden auf und sprang Zentimeter über die Latte. Genauso verpasste Sascha Lindentstruth eine Hereingabe von Celik an dem der Torwart nur noch mit den Fingerspitzen dran war, nur knapp. Wiederum konnte auf der anderen Seite FSV-Torwart Adams zwei weitere Chancen im 1-1 gegen einen SG-Stürmer vereiteln. Die SG Biebertal kam zunächst aus dem Gewühl heraus zum 2:2 Ausgleich (71.). Wir versuchten unbedingt den dritten Treffer zu setzen und ließen die Defensive etwas zu offen. In der 77. Minute kamen die Gastgeber über deren rechte Seite und spielten den Ball auf den in der Mitte mitlaufenden, aber unserer Meinung, klar im Abseits stehenden SG-Stürmer, der sich die Chance zur 3:2 Führung nicht entgehen ließ. Den 4:2 Endstand erzielten die Gastgeber in der 80. Minute nach einem weiteren Konter, da wir vehement versuchten weitere Tore zu erzielen  und in der Defensive notgedrungen offener standen. Letztlich war der Sieg der Gastgeber schmeichelhaft, da wir mehr vom Geschehen hatten,  jedoch auch die größere Anzahl an Chancen vergaben. So wollen wir im letzten Saisonspiel am Samstag, den 30. Mai 2015 um 17:00 Uhr zu Hause gegen Blau-Weiß Gießen den elften Saisonsieg holen.

     

    SG Biebertal II – FSV Beuern 4:2 (1:1):

    1:0 (6.)

    1:1 (11.) Robert Leinweber (Zuspiel: Metin Celik)

    1:2 (60.) Metin Celik (Ruben Meuschke)

    2:2 (71.)

    3:2 (77.)

    4:2 (80.)

     

    Es spielten: Maximilian Adams; Stockmann, Puzik, Hollbach (ab 53. Decher), Loth (ab 69. Wagner), Schwabauer, Meuschke, Celik, Sebastian Kessler (ab 58. Flamann), Lindenstruth, Leinweber.

    Toller 2:1 Erfolg beim ACE Gießen

    Mit dem zehnten >Dreier< in dieser Saison konnte man nach einem spannenden Spiel und dem 2:1 Erfolg beim ACE Gießen einen weiteren, verdienten Sieg einfahren. Kevin Flamann schoss dabei ein Tor der Marke „Tor des Monats“ aus rund 30 Metern in den Torwinkel.

     

    Wir begann etwas nervös und ließen dem ACE Gießen immer wieder Möglichkeiten zu guten Kontern.  Auch unser sonst so gutes Aufbauspiel stockte doch ziemlich. Dadurch konnten die Gastgeber sich durch schnelle Gegenangriffe vor unser Tor spielen. Eine Unstimmigkeit zwischen den beiden Innenverteidigern nutzte in der elften Minute ein ACE Spieler zur frühen 1:0 Führung. Wir bestimmten phasenweise das Spiel  und zeigten uns ebenfalls in Richtung ACE Tor als gefährlich. Doch keine der beiden Mannschaften konnte sich zwingende Möglichkeiten erspielen. Als Metin Celik in der 39. Minute das Spiel schön über die rechte Seite aufbaute, den Ball auf Meuschke spielte und sich im freien Raum, dem Strafraum den Ball von Meuschke wieder zuspielen ließ, scheiterte er freistehend am ACE Torwart. Der Ball flog hoch an den Strafraum wo wiederum Meuschke versuchte das Spielgerät in den Strafraum zu Köpfen. Der folgende Abwehrversuch des ACE beförderte den Ball rund 30 Meter auf die linke Seite in der ACE Hälfte. Von dort kam Kevin Flamann angerauscht und nahm den Ball volley mit dem rechten Fuß, so dass dieser in einem schönen Bogen unhaltbar zum 1:1 Ausgleich  in den Torwinkel des ACE Gehäuses flog. Was für ein sehenswertes Tor!!! Das war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

    Der zweite Abschnitt war  ähnlich wie der erste. Wir hatten etwas mehr vom Spiel, brachten uns aber immer wieder durch zu langsames Umschaltspiel gegen einen sehr schnelle Kontermannschaft, die jedoch vor dem Tor (glücklicher Weise) zu harmlos war, unter Druck. In der 70. Minute setzte sich Chris Wolf auf der rechten Seite durch, spielte den Ball auf Celik, der den Zentral vor dem Tor in Höhe des Strafraumes laufenden Sascha Lindenstruth sah.  Dieser erlief sich den Ball und hatte in der Folge keine Mühe das Spielgerät  zum 2:1 im Tor der Gastgeber unter zu bringen.

    Es blieb bei weiteren Möglichkeiten auf beiden Seiten letztlich beim knappen, aber verdienten 2:1 Erfolg des FSV Beuern beim ACE Gießen. „Wir haben insgesamt ein mittelmäßig bis gutes Spiel gezeigt. Wie auch gegen Dornholzhausen ließen wir zu viele Chancen aus und gaben dem Gegner durch läuferische Defizite immer wieder gute Konterchancen. Trotzdem freue ich mich für die Mannschaft über einen weiteren Erfolg“, so Mike Adams.

     

    ACE Gießen – FSV Beuern 1:2 (1:1):

    1:0 (11.)

    1:1 (39.) Kevin Flamann

    1:2 (70.) Sascha Lindenstruth (Zuspiel: Metin Celik)

     

    FSV Beuern: Maximilian Adams; Schwabauer, Decher, Hollbach, Celik, Loth (ab 64. Puzik), Meuschke, Wolf, Sebastian Kessler (ab 46. Zipf), Lindenstruth, Flamann (ab 46. Leinweber).

    1:0 Heimerfolg gegen TV Dornholzhausen

    Mit 1:0 gewann der FSV Beuern am Dienstagabend den eingeschobenen Spieltag gegen den TV Dornholzhausen. Die Gastgeber versäumten es dabei den Sack früh genug zu zumachen und hatten in der Nachspielzeit Glück, das der Ball nach einem Eckstoß nur gegen den Pfosten flog.

     

    In den ersten 45 Minuten taten wir uns gegen einen harmlosen Gast aus Dornholzhausen schwer. Viele Fehlpässe und ein hektischer Umgang mit der Kugel am Fuß, bedeutete schließlich eine zerfahrene erste Hälfte und ein schlechtes B-Liga-Spiel.

    Nach der Pause konnten wir an unsere gute Spielweise aus den letzten Spielen anknüpfen und spielten uns immer wieder mit viel Einsatz vor das Tor der Gäste. So traf auch der an diesem Tag auf der Mittelfeldposition eingesetzte Andreas Schwabauer in der 47. Minute mit einem schönen Distanzschuss zum hoch verdienten 1:0. Wir ließen den Gäste nach abgefangenen Bällen mit unseren schnellen Vorstößen nur wenig Handlungsspielraum zu, konnten vor dem Tor jedoch kein Profit daraus schlagen. Immer wieder hoffte man auf das beruhigende 2:0. Doch der Treffer wollte nicht fallen. So versuchten die Gäste in den letzten fünf Minute noch mal vehement den Ausgleich zu erzielen. Sie spielten gute Bälle durch die aufgerückte Abwehrkette, hatten jedoch keine zwingenden Chancen. Als der insgesamt gut leitende Schiedsrichter Beretic aus Reiskirchen zwei Minuten Nachspielzeit anzeigte, wurde es nach zwei Eckstößen, wo der großgewachsene TV-Torwart mit aufrückte, noch einmal brenzlig. Beim ersten Eckstoß wollten die Gäste ein Handspiel erkannt haben, was der Schiedsrichter jedoch nicht bestätigte und beim zweiten Eckstoß prallte der Ball an Freund und Feind vorbei an den zweiten Pfosten und wieder ins Spiel zurück, wo der Ball anschließend geklärt wurde und der Unparteiische das Spiel abpfiff.

    „Ein verdienter 1:0 Erfolg, der jedoch drei oder vier Tore höher hätte ausfallen müssen. Wir haben die Konter nicht gut ausgespielt und uns dadurch am Ende selber in Bedrängnis gebracht. Trotzdem hat meine Mannschaft gezeigt, dass wir nach einer schlechten ersten Hälfte den Schalter umlegen  und konzentrierter auftreten können. Bis auf die Chancenverwertung bin ich heute  mit der Leistung zufrieden“, so FSV-Trainer Mike Adams.

     

    FSV Beuern – TV Dornholzhausen 1:0 (0:0):

    1:0 (47.) Andreas Schwabauer

     

    FSV Beuern: Maximilian Adams; Jannik Kessler (ab 62. Loth), Decher, Wagner (ab 37. Hollbach), Celik, Schwabauer, Meuschke, Zipf, Wolf, Lindenstruth, Leinweber (ab 63. Sebastian Kessler).

    Liveticker

    Postanschrift:
    FSV 1987 Beuern e.V.
    Karl-Friedrich Pötz
    Fünfhausen 56
    35418 Buseck

    Vereinsgelände:
    Google Maps

    Sportgelände Am Stirnberg
    bei der Willi-Czech-Halle
    Neue Straße
    35418 Buseck-Beuern

    © FSV Beuern 1987. All Rights Reserved.

    Free Joomla templates by L.THEME